.

Nephrologie

Nephrologie befasst sich vor allem mit Erkrankungen die die Niere sowie den harnableitenden Organen (Harnleiter, Harnblase, Harnröhre) betreffen.

Die Nieren sind im Körper für die Ausscheidung von Giftstoffen und für den Elektrolyt- und Wasserhaushalt verantwortlich. Zusätzlich produzieren die Nieren lebenswichtige Hormone, die verantwortlich für den Kalzium- und Phosphorstoffwechsel, aber auch für die Bildung der roten Blutkörperchen sind.

Nierenerkrankungen machen sich meist mit relativ unspezifischen Symptomen, wie zum Beispiel Müdigkeit oder vermindertem Appetit bemerkbar. Vermehrtes Trinken und Harn absetzen, sowie Inkontinenz können bereits erste Symptome einer Niereninsuffizienz sein. Zusätzlich kann auch Erbrechen oder Durchfall bei nierenerkrankten Hunden oder Katzen auftreten, sowie Unruhe oder sogar Blindheit als Folge von zu hohem Blutdruck wegen der eingeschränkten Nierenfunktion.

Vor allem ältere Haustiere neigen dazu Nierenerkrankungen zu entwickeln, jedoch können auch Infektionen oder angeborene Erkrankungen die Ursache für ein Nierenversagen sein. Generell ist die regelmäßige Vorstellung des Haustiers beim Tierarzt als Gesundheitsvorsorge wichtig, Früherkennung kann auch in diesem Fall Leben retten.